Herren-Pullover


Eine ganz neue Masche

Was braucht Mann, um gut gekleidet durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Ganz klar: Pullover und Cardigans. Dabei machen es Designer und Modehersteller den Herren der Schöpfung mit ihren aktuellen Herbst- und Winterkollektionen besonders einfach, denn sie sind bunt, abwechslungsreich, stylish und vor allem natürlich. Zudem lässt sich die Strickmode aus edlen Wollqualitäten mühelos kombinieren – sowohl zum professionellen Business-Outfit als auch zum lässigen Freizeitlook. Zu finden sind diese Winter-Must-haves in den Mode-Abteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel.

Der Klassiker


Für seinen individuellen Stil hat Mann in diesem Winter so viel Auswahl wie noch nie. In jeden Kleiderschrank jedoch gehört zumindest ein klassischer Jacquard-Pullover wie der Tom Tailor – mit winterlichem Allover-Muster in abgestimmten Retro-Farben.

Das Multi-Talent


Herren-Pullover sind auch Verwandlungskünstler. Lässig Platz selbst unter einem Sakko findet beispielsweise das ganzflächig gemusterte Rundhals-Modell von Tom Tailor aus reiner Baumwolle in feingestrickter Verarbeitung – erhältlich in drei Blautönen.


Mit Wohfühlfaktor


Strick kann viel mehr, als nur bequem sein. Ob zur Jeans oder zur locker sitzenden Baumwollhose: Modelle wie der gestreifte Strickpullover von Tom Tailor sorgen dank 100 Prozent Baumwolle neben dem angenehmen Tragegefühl auch für einen besonderen Wohlfühlfaktor.

Lässig meliert


Egal, auf welchen Pullover die auch Wahl fällt, heuer scheint es auf jeden Fall einen Rundhalsausschnitt zu haben. So auch das melierte Modell von Esprit – ein dezenter Vertreter ohne viel Schnickschnack, dessen Schnitt schon ausreicht, um ein lässiges Outfit zu kreieren. 


Norwegian Style


Zwar mischen neue Maschen die Strickmode derzeit kräftig auf, doch es sind auch neu interpretierte, klassische Muster, die für frischen Wind sorgen. So verleiht das cleane Norweger-Muster dem Esprit-Pullover aus hochwertiger Baumwolle seine individuelle Optik.

Einmal einkuscheln, bitte!


Grobstrick-Cardigans halten nicht nur besonders gut warm, sie sind jetzt so anziehend wie selten zuvor. Fast alle Designer haben der längeren Weste sehr individuelle Looks verpasst. Eines der ruhigeren Modelle gibt es von Esprit – in klassischem Woll-Ton mit Schalkragen. 



Tipp: Unendliche Mustervielfalt


In diesem Winter laufen die Strickmaschinen mal wieder so richtig heiß: Denn Pullover im Stil der 70er Jahre feiern ein Revival – in allen Farben und Formen. Und damit rückt auch wieder eine besondere Gewebeart in den Fokus: Jacquard. Als der Franzose Josef Marie Jacquard im Jahr 1805 den gleichnamigen Webstuhl erfand, war das eine Revolution. Denn dank Lochkartensteuerung war es auf einmal mechanisch möglich, unendlich viele Muster in Stoffe einzuweben. Ob zu feierlichen Anlässen oder im Alltag: Als besonders edel und hochwertig gelten dabei die Jacquard-Muster, die eingestrickt werden. 


Bilder: Tom Tailor (3x), Esprit (4x)