Fabrenfroher Herbst


Die Mode wird so bunt wie die Jahreszeit

Während sich die Blätter an den Bäumen jetzt ganz gemächlich bunt färben, schwelgen die Fashionistas schon längst in einem wahren Farbenrausch. Denn so farbenreich wie der aktuelle Modeherbst war kaum einer zuvor. Seine Palette reicht von einfach und kultiviert bis hin zu auffällig anders und einzigartig, hat dabei stets einen romantischen Blick auf die Natur: Allen voran Braun und Grün in unzähligen Nuancen, gedecktes Cognac, leuchtende Orange- und Honigtöne, erdiges Curry und Zimt bis hin zu warmen Gelbnuancen. Und weil Farben oft mehr sagen als Worte, ist die Color-Botschaft für die kommende Saison Selbstbewusstsein, Identität, Harmonie und Gemeinsamkeit. Kurzum: Die Neuheiten in den Mode-Abteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel sind perfekt abgestimmt auf das moderne Lifestyle-Feeling.

Frische und Individualität


Sie ist farblich vielleicht die schönste Versuchung des Jahres, garantiert aber Dreh- und Angelpunkt vieler Herbstkollektionen: Der warme Orange-Goldgelb-Ton Butterscotch beziehungsweise Peanut. Mit ihm zieht auch mehr als nur ein Hauch Frische in die Wintergarderobe. Zudem schmeichelt der Ton auch jedem Teint. Der Glencheck-Mantel von Gerry Weber beispielsweise wirkt durch das kolorierte Teddyfell so richtig cool und macht den trendigen Mantel zu einem echten Hingucker. Die Farbe lässt ein breites Spektrum an Styling-Partnern zu: Schwarz, Dunkelblau und Olivgrün passen genauso wie Cremetöne.


Hightech und Colour


Würzig-appetitliches Orange in den unterschiedlichsten Nuancen ist eine weitere typische Trendfarbe für diesen Herbst und Winter. Bei der Herren-Outdoor-Jacke von „s.Oliver“ mit  3M Thinsulate-Wattierung etwa werden Technologie und Innovation vor allem über die Farbe emotionalisiert. Hightech-Materialien und -Verarbeitung, Multi-Funktionalität und dazu Denim: So verschmelzen Elemente aus Sport-, Street- und Workstyle zu einem urbanen und sportivem Look. Glanz-Effekte oder Kontraststreifen gehören mit dazu. Schwarz, Dunkelblau oder Olivgrün sind ebenso dankbare Kombi-Farben wie Cremetöne.


Charakter und Power


Ebenfalls eine der unbestrittenen Trendfarben der Saison ist Rot. Ob in feurigem „Chili Pepper“ oder dem gedeckteren „Bordeaux“: Diese Farbe zieht sich wie der sprichwörtliche „rote Faden“ durch die Fashion-Kollektionen aller Labels. Die Outdoor-Jacke von „Brax“ beispielsweise bringt nicht nur Farbe ins Wintergrau, sie überzeugt auch mit Raffinesse und Tiefe. Rottöne lassen sich übrigens sehr dankbar kombinieren und passen hervorragend zu Schwarz und Weiß. Während ein „all-over-look“ für den Alltag meist einen Tick zu heftig ist, funktioniert die Kombi von einzelnen Highlight-Pieces in mehreren Rottönen hingegen wunderbar.


Natürlichkeit und Tradition


Bodenständig, robust, herzlich: Auf den Laufstegen der Herbst-/Winter-Fashionshows grünte es wie schon lange nicht mehr – vor allem in Form von hellgrünem Oliv und tiefem Waldgrün. „Back to Nature“ ist bei vielen Mode-Labels wie Esprit das Motto der Stunde, dient es doch als unaufgeregter Begleiter und perfekter Partner für das Meer an Farben, das sich jetzt über die Modewelt ergießt. Besonders edel wirken die erdigen Grüntöne in Kombination mit Schwarz, Grau, Weiß und Cognac-Braun – Accessoires in Orange, Gelb oder Pink setzen Highlights. Auch Dunkelblau, Grau und Bordeauxrot sind meist tolle Begleiter.


Tragbarkeit und Komfort


Weiter zum Winter hin, wird sich das Farbbild indes beruhigen. Weg von allzu harten Brüchen und hin zu sanften Farbharmonien. So gehören die neutralen Farbtöne wie „Lightgrey“ oder „Frost Gray“ zu den klassischen und gleichzeitig entspanntesten Farbtrends für Herbst/Winter 2019. Grau ist übrigens einer der Alleskönner unter den Farben und geht quasi zu allem. Von Kopf bis Fuß wirkt die Farbe besonders edel. Für dezente Kontraste sorgen bei Modelabel „Brax“ beispielsweise Nuancen wie Flieder, Rosé oder Himmelblau. Tragbarkeit und Komfort sowie ein entspannter Materialmix stehen dabei auch in der Menswear im Fokus. 


Bilder: Gerry Weber, s.Oliver, Brax (2), Esprit