Für den Grill


Brillieren beim Grillieren!

Ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill: Auf dem Rost landet heute, was gefällt, frisch ist und schmeckt. Und so teilen sich immer häufiger saftige Steaks und krosse Spareribs den Platz mit vegetarischen oder veganen Alternativen. Ganz stark im Trend: natürliche Zutaten, Gewürze aus aller Welt und raffinierte Aromen. Beim Fleisch ist nach wie vor Rind das Maß aller Dinge, immer häufiger landet aber auch Fisch auf dem Rost, beispielsweise Barschfilet. Und wer sich an Exotisches herantraut, der versucht sich an Obstspießen mit Eierlikör-Schaum. Wie immer man seine Gäste verwöhnen möchte, die kulinarische Abwechslung ist in den Lebensmittelmärkten der Vorteil-Center in Asbach und Unkel zum Greifen nahe.

Qualität für den ultimativen Genuss


Der Grillboom der letzten Jahre zeigt deutlich, dass Verbraucher auf Qualität setzen: Die Zutaten sollen hochwertig sein und ultimativen Grillgenuss versprechen. Deshalb informiert die Siebengebirgs-Metzgerei Werner seit Jahren über den Weg des Fleisches von der Weide bis zum Teller. Und egal ob regionale Grillspezialitäten wie die Siebengebirgsgriller, das Grillfleisch vom Eifelschwein oder die „Exoten“ wie das Entrecôte vom australischem Weiderind – in  der Broschüre „Licence to grill“ (PDF-Download) gibt Metzgermeister Klaus Werner jetzt noch mehr Hintergründiges über seine Fleisch-Spezialitäten preis. 


Nervenkitzel für den Gaumen


Lust auf etwas „Nervenkitzel“ für den Gaumen? Dann kommen die Gewürzmischungen „BBQ grill to thrill“ von Spirit of Spice wie gerufen. „BBQ grill to thrill Red“ etwa verleiht dunklem Fleisch ein Grillaroma nach Südstaaten-Art. „Green“ hingegen peppt Gemüse, Kartoffeln und helles Fleisch mit mediterranem Touch auf, während „Seafood“ jedem festfleischigen Fisch eine besondere Note verleiht. Mit „BBQ grill to thrill Chicken“ hält zudem französische Lebensart Einzug ins Grillgut und „BBQ grill to thrill Veggie“ hebt unter anderem vegetarische Burger auf ein ganz neues Geschmacksniveau.


Lässt sich das noch toppen?


Die Kohle glüht, die Spannung steigt, die Glutsbrüder wenden saftige Spareribs, zarte Hähnchen und feine Rinderhüften zum letzten Mal. Jetzt ist die Zeit gekommen für die „Made for meat“-Grillsaucen von Kühne. Denn ihr Name ist Programm, toppen sie doch jedes leckere Stück Fleisch. Insgesamt 10 Geschmacksrichtungen bringen den Genuss der ganzen Welt auf die Teller, von exotisch-fruchtigem Indian Curry bis zum bewährten Klassiker Smoked Pepper BBQ. Die gluten- und lactosefreien „Grillsaucen beweisen natürlich Geschmack, ganz ohne Geschmacksverstärker, Konservierungs- und Farbstoffe. 


Ein muss für käseliebhaber


Er ist schnell zubereitet, trifft jeden Geschmack und ist einfach ein Muss für alle Käseliebhaber – der Rougette-Grillkäse von der Käserei Champignon. Die unwiderstehliche Käsemahlzeit verspricht Genuss, Abwechslung und Geselligkeit für jeden Anlass. Während die drei Sorten Paprika, BBQ und Gartenkräuter der marinierten Spezialität neue Abwechslung in jedes Grillfest bringen, ist die cremige Variante  à la Natur, Kräuter oder Chili mehr als nur eine köstliche Alternative zu mariniertem Grillfleisch. Dank einer praktischen Grillschale lassen sich die Leckerbissen ganz einfach und sauber zubereiten.


Gutes Kraut


Die drei neuen Krautsalate von Develey garantieren Kraut-Genuss zu jeden Anlass. Denn sie schmecken wie frisch gemacht und sind fertig zubereitet mit der passenden Sauce. Der saftige „Cole Slaw“ etwa ist vor allem für Burger eine leckere Beilage, bildet aber auch eine ideale Ergänzung zu Chicken Nuggets oder Wraps. Der würzige „Red Slaw“ wiederum verleiht einem Club-Sandwich einen intensiveren Geschmack, passt aber auch zum klassischen BBQ mit Grillfleisch. Und der feurige „Spicy Slaw“ überzeugt durch seine angenehme Schärfe und wird als BBQ oder Hot Dog Topping empfohlen. Zusätzlicher Pluspunkt: Alle drei sind ungeöffnet im praktischen 200 g Glas ungekühlt haltbar.


Das Getränk zum BBQ


Wer heute ein „Einmal naturtrüb, bitte“ hört, denkt zunächst einmal an Säfte oder Schorlen. Doch auch beim Bier erobert die ungefilterte Variante die Herzen der Genießer.  Das Hachenburger Natur-Radler etwa ist eine prickelnde Mischung aus gutem Hachenburger Pils und natürlicher Zitronenlimonade, frei von künstlichen Zusatzstoffen. Als natürliche Alternative spricht diese Spezialität der Westerwald-Brauerei alle Bierfreunde an, die eine unverfälschte und naturbelassene Zusammensetzung bevorzugen. Auf der Zunge und in der Kehle besticht das „Natur-Radler“ durch eine angenehme Süße, optisch durch ein klares Design in Flasche und Etikett.