in guter Gesellschaft


Die Empfehlungen 2020 des Vereins "Spiel des Jahres"

Gesellschaftsspiele für Jung und Alt erfreuen sich in der letzten Zeit aus gegebenem Anlass größter Beliebtheit. Da trifft es sich gut, sich auf die Empfehlungen von Experten wie den Verein "Spiel des Jahres" verlassen zu können. Dieser kürt alljährlich im Sommer neben dem „Spiele des Jahres“ auch das „Kinderspiel des Jahres“ und das „Kennerspiel des Jahres“. Großer Ruhm ist den mit diesen Titeln ausgezeichneten Spielen gewiss. Doch auch die weiteren Nominierten des Vereins stehen für pures Spielvergnügen. Sechs der neun Nominierten des Jahres 2020 stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Selbstverständlich finden Sie diese und viele weitere Gesellschaftsspiele in den gut sortierten  Spielwarenabteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel. Und falls Sie sich nicht ganz sicher sein sollten, welches das richtige ist, beraten unsere Mitarbeiter Sie gern!

MY City


Das Spiel „My City“ (ab zehn Jahre) sorgt von Partie zu Partie für spannende Wendungen. Es kommen immer wieder neue Regeln und Spielmaterialien für die zwei bis vier Spieler hinzu, bis nach 24 Spielen die abwechslungsreiche Geschichte einer Stadt erzählt wurde. 

Nova Luna


Dieses familienfreundliche Legespiel ist für ein bis vier Spieler ab acht Jahren ausgelegt. Die Spieler müssen mit der Auslage der Monduhr effektiv umgehen, um Aufgaben zu erfüllen. Jede Entscheidung bringt dabei weitreichende Konsequenzen für die Zukunft mit sich.


Wir sind die Roboter


Dieses Spiel ist für Kinder ab einem Alter von fünf Jahren geeignet und für zwei bis sechs Spieler ausgelegt. In Teams wird versucht, ein Gefühl für Zeit und Geschwindigkeit zu entwickeln. Das klappt bald ziemlich gut und die Teams ahnen, wo Robbi stehenbleiben wird.

Foto Fish


Gesucht wird der beste Unterwasserfotograf. Wem gelingt es, sich schnell im Fischgewimmel unter Wasser zurechtzufinden und die Kamera dabei blitzschnell auf das gewünschte Motiv auszurichten. Alle sind permanent eingebunden. Für zwei bis vier Spieler ab vier Jahren.


Die Crew


In dem kooperativen Kartenspiel „Die Crew“ begeben sich die Spieler als Astronauten auf ein ungewisses Weltraum-Abenteuer. Um die abwechslungsreichen Herausforderungen meistern zu können, ist Kommunikation im Team unerlässlich. Für drei bis fünf Spieler ab zehn Jahren.

The Kings Dilemma


Hier bestimmen die Spieler das Schicksal eines ganzen Königreichs! Als Rat des Königs stimmen sie über alle wichtigen Geschehnisse im Reich Ankist ab und legen damit fest, welche Ereignisse als nächstes eintreten. Es kann mit drei bis fünf Personen gespielt werden. 



Tipp: Verlieren kann man lernen


Beim Spielen kommt es nicht zuletzt darauf an, ein guter Verlierer zu sein. Selbst unter Erwachsenen gibt es mitunter Streit um die Auslegung einzelner Regel. „Der Klügere gibt nach“ lautet ein Motto, das in solchen Momenten die Situation entschärfen kann. Gerade wenn Erwachsene zusammen mit Kindern am Spieltisch sitzen, kommt der Vorbildfunktion eine große Bedeutung zu: Der Nachwuchs kann auf diesem Wege ganz nebenbei und spielerisch lernen, wie mit Niederlagen umzugehen ist. Das hilft nicht nur als Vorbereitung auf die nächste Spielrunde, sondern auch für das zukünftige private und berufliche Leben.



Weitere Empfehlungen aus den Spielwarenabteilungen der Vorteil-Center

Das Spiel zur Grillsaison

Die Grillsaison läuft bereits auf vollen Touren – welches Gesellschaftsspiel passt da besser als „Murder Mystery Party – Mord am Grill“? Tom Dooley hat zu einer Grillparty in seinen Hinterhof eingeladen. Doch dann wird der Gastgeber eiskalt ermordet. Urplötzlich geraten alle Spieler unter Verdacht und müssen während des mehrgängigen Dinners Hinweisen folgen und clever kombinieren. Wer ist der Mörder? Und werden die anderen es schaffen, ihn zu überführen? Das Krimi-Dinner für zu Hause, für 6 bis 8 Spieler ab 16 Jahren, garantiert einen Abend voller Rätsel, gegenseitiger Verdächtigungen und jeder Menge Spaß.


Spielspaß für jede Partyrunde

 

Ob als Wettkampf der Generationen innerhalb der Familie oder im Kreis von Freunden – „Tabu“ bringt garantierten Spielspaß in jede Runde. Bei dem Klassiker, der für Mitspieler ab einem Alter von 13 Jahren konzipiert ist, sind Fantasie und Sprachwitz gefragt. Die Aufgabe besteht darin, den Mitspielern des eigenen Teams Begriffe zu erklären, ohne dabei die „Tabu-Wörter“ auf der Spielkarte zu verwenden. Falls man sich doch verplappert, ertönt der „Quietschie“, den ein Mitglied der gegnerischen  Mannschaft in der Hand hält. Ein Würfel sorgt für weitere Spielvarianten.

 


Intelligenz ist relativ

„Stadt-Land-Fluss“ wird seit Generationen gespielt. Man braucht lediglich Zettel und Stift – und schon kann es losgehen. Die wahrscheinlich vielseitigste Variante dieses Spiels heißt „Stadt Land Vollpfosten“ und ist neben der Classic Edition in vielen weiteren Variationen erhältlich. Jeder Spieler erhält eine Seite des DIN-A4 Blocks und legt diese vor sich hin. Unter den Mitspielern wird ein Zeitlimit pro Durchgang vereinbart. Eine Buchstabenleiste hilft bei der Ermittlung des Buchstabens und schon gilt es, so schnell wie möglich alle 13 Begriffe auf der Seite einzutragen. Auf den Vollpfosten-Feldern gibt es dafür die doppelte Punktzahl.

 


Gesten, Worte und Linien

Das Spielprinzip ist simpel und doch genial: Zusammengesetzte Hauptwörter so umschreiben, darstellen oder zeichnen, dass sie von den Mitspielern in 60 Sekunden erraten werden können.  Hier sind große Gesten, laute Worte und klare Linien gefragt. Auch nach über 25 Jahren und rund acht Millionen verkauften Spielen ist „Activity“ bis heute ein echter Dauerbrenner und eines der bekanntesten und weltweit erfolgreichsten Kommunikationsspiele. Inzwischen sind 15 Varianten für jeden Anlass erhältlich. Die Palette reicht von Kinderausgaben über eine handliche Version für die Reisetasche bis hin zur Club-Edition, die „nur für Erwachsene“ ist. 

 


Bilder: Hersteller