SOul Food

Wenn Stress, Verpflichtungen und Hektik den Alltag dominieren, lechzen wir geradezu nach Entspannung. Doch was, wenn die Momente der Ruhe schon eher zu einem Ausnahmezustand geworden sind? Glücklicherweise gibt es auch schnelle Anti-Stress-Strategien für zwischendurch, ohne langes Training und ohne festen Termin. Entspannt essen und trinken ist eine davon. Denn der Genuss hilft uns, negativen Gefühlen positive entgegenzustellen. Das ist für viele der Glücklichmacher Nummer 1, Schokolade, für manche andere kann es die Tasse Tee oder das Glas Rotwein sein. Wir nennen das Soul Food.

Schmeckt wie ZEN

Egal wie stressig der Alltag auch sein mag – schon seit Jahrhunderten lässt Tee die Menschen durchatmen und den Lärm der Welt vergessen. Nicht umsonst lautet ein altes buddhistisches Sprichwort „Zen und Tee haben den gleichen Geschmack“. Die vier beliebtesten Kräuter- und Grüntee-Sorten der Deutschen – Minze, Kamille, Fenchel sowie der klassische Grüntee – bietet Marktführer Teekanne jetzt auch in Bio-Qualität. Das neue, zertifizierte „Bio Pur“-Sortiment, erkennbar am Verpackungsdesign in Naturoptik, sorgt also nicht nur für einen unverfälschten Geschmack, sondern auch für Genuss mit gutem Gefühl.


Eine klasse für sich

Schokolade ist ein echter Stress-Killer: Sie besteht aus 600 Geschmackskomponenten. Schon ihr natürlicher Duft senkt die Bildung stressauslösender Stoffe im menschlichen Organismus. Eine Klasse für sich ist die Nuss-Klasse von Ritter Sport – für echte Beißer. Da die Schoko-Quadrate dicker sind als herkömmliche Tafeln, bieten sie Platz für ganze, handverlesene, geröstete Haselnüsse oder ganze Mandeln – umhüllt von knackiger Vollmilchschokolade. Insgesamt umfasst das Sortiment sieben verschiedene Geschmacksrichtungen: Dunkle Voll-Nuss, Weiße Voll-Nuss, Voll-Nuss, Macadamia, Ganze Mandel, Weiße Mandel und Honig-Salz-Mandel.


Speise der Götter

Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren: Es sind die bis zu 180 verschiedenen Inhaltsstoffe, die Honig zu einer wahren Wunderwaffe machen – gegen Husten und Entzündungen, aber auch gegen Stress. Schon im alten Ägypten galt Honig als „Speise der Götter“ und „Quelle der Unsterblichkeit“. Heute versüßt das Naturprodukt so manches Rezept und wirkt auch als Schlaftrunk mit warmer Milch. Bei akutem Stress empfehlen Experten, einen Teelöffel Honig, etwa von den regionalen Handelspartnern der Vorteil-Center, Hof Ronig in Dattenberg, oder Biohof Underleis, Neitersen, langsam im Mund zergehen zu lassen. Die Mundschleimhäute nehmen die beruhigenden Wirkstoffe rasch auf.


Nervennahrung

Auch wenn sie lange Zeit als fette Kalorienbombe verpönt waren – Nüsse gehören definitiv auch zu den Entspannungshelfern. Denn sie sind reich an Lezithin, einem Powerstoff für die Nervenzellen. Zudem enthalten Walnüsse, Pistazien, Haselnüsse & Co. große Mengen an den für die Nerven und Konzentration so wichtigen Vitaminen aus der B-Gruppe. Ein echter Klassiker in diesem Segment ist das Studentenfutter von Seeberger. Haselnuss-, Walnuss- und Cashewkerne vereinen sich hier mit Mandeln und Rosinen zum typisch nussig-fruchtigen Geschmackseindruck. Und für alle, die beim Nuss-Genuss keine Rosinen mögen, gibt’s die Seeberger Nusskernmischung.


Harmonische Mischung

Lange Arbeitstage, unregelmäßige Mahlzeiten, zu wenig Schlaf – zur Unterstützung der körpereigenen Regenerationskräfte haben die Saftexperten aus dem Hause Rabenhorst eine wohltuende Rezeptur kreiert: Rabenhorst „Regeneration“ aus Bio-Direktsaft. Mit ihrem natürlichem Vitamin C trägt die harmonische Kombination aus weißem Trauben-, Apfel-, Holunder- und Aroniasaft sowie Acerolamark zur Verringerung von Müdigkeit bei. Darüber hinaus sorgt sie mit natürlichem Zink aus Guavenblattextrakt – auch aus kontrolliert biologischem Anbau – für einen normalen Säure-Basen-Stoffwechsel und für ein wahres Geschmackserlebnis.


Magische Momente

Einem guten Rotwein liegt die Magie inne, besondere Momente wie ein gemeinsames Abendessen oder den Urlaub im Süden ins Gedächtnis zu rufen, die Welt kurz still stehen zu lassen, für einen Moment der Ruhe und Entspannung zu sorgen und dem Genussmensch in jedem von uns unvergessliche Augenblicke zu schenken. Kurzum: Für viele ist der Rotwein, ob beispielsweise ein Spätburgunder vom Stadtweingut Bad Hönningen oder ein Dornfelder von den Ahr-Winzern, ein Geschenk des Himmels – vorausgesetzt man genießt den Rebensaft immer in Maßen.


Bilder: Hersteller (1, 2, 4, 5) Daria Yakovleva (3), DWI (6)