Stiefel & Stiefeletten


Modische Allrounder für die kalte Jahreszeit

Trends kommen, Trends gehen. Doch im Herbst und Winter gibt es vor allem für Frauen ein Accessoire am Fuß, das von Ewigkeit zu sein scheint: Stiefel. Denn sie sind nur perfekt, um weibliche Füße warm und trocken durch die kalte Jahreshälfte spazieren zu lassen. Zudem sind sie auch noch extrem stylisch und wunderbar vielseitig. Denn sie werten jedes noch so schlichte Outfit um Klassen auf – mal mit flachen, mal mit hohen Absätzen, mal zu Röcken und Kleidern, mal zu Jeans und Yoga-Wear. Ob feminin, sportiv, rustikal oder crazy: In den Schuh-Abteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel findet Sie eine vielfältige Auswahl unterschiedlichster neuer Styles und Trendfarben für jeden Anlass.

 

Favorit unter den Auserwählten


Der absolute Favorit unter den Schuhen in dieser Herbst-/Wintersaison ist der Langschaftstiefel. Das liegt neben der Witterung vor allem an den Midilängen, die jetzt bei Röcken und Kleidern trendy sind. Unter den Stiefelformen gilt er schlechthin als Klassiker. Er reicht bis über die Waden, aber nicht über das Knie hinaus. Im Gegensatz zu den früheren Modellen, die meist einen recht harten Schaft hatten, sind die aktuellen Modelle, wie etwa von Marken-Hersteller Rieker, lose geschnitten. Das führt zusammen mit der hochwertigen Verarbeitung zu einem großen Plus an Komfort.


Von feminin bis casual


Ein Schuh-Detail, das sich in den Wintermonaten ausgefallen und extrovertiert präsentiert, sind die Absätze. In der aktuellen Saison kommt ihnen auch optisch eine tragende Rolle zu. Gerade für anstrengende Business-Tage, an denen durchweg auf den Beinen ist, sind Stiefel mit Blockabsatz, wie etwa das vier Zentimeter hohe Modell von Tamaris unersetzlich. Der breite Absatz gewährleistet stets einen perfekten Stand, sodass Frau sich nicht sorgen muss, umzuknicken. Dank vieler Varianten gibt es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, die gerade durch diese Absatzform edel und professionell wirken.


Hoch lebe der Stilbruch!


Andere Winterstiefel hingegen haben gewisse Ähnlichkeiten mit Bikerschuhen. „Chunky“ und „Combat“ ist hier der Trend: klobig und derbe. Und es gibt gute Gründe, warum sie jetzt in keinem Schuhschrank fehlen dürfen: Sie verleihen jedem Outfit eine lässige Note, sind wegen ihrer flachen Sohle äußerst bequem und schreien geradezu nach einem gewollten Stilbruch. Die Multitalente wie die Combat Boots von Firenze lassen sich genau so gut zum Midirock wie zu romantischen Volantkleidern oder zu Jeans mit Strickoberteilen stylen. Dabei werden die dank breiter Gummisohlen mit auffälligem Profil auf Schnee und Matsch rutschsicheren Schuhe zu einem wahren Eyecatcher.


Das richtige Schuh-Verwöhnprogramm


Um zu einem treuen Weggefährten zu avancieren, braucht das Winterschuhwerk vor allem regelmäßige Pflege. Insbesondere Veloursleder-Stiefeletten in der erdigen Trendfarbe Taupe, wie aus der aktuellen Kollektion von Jana, bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Denn die samtig wirkenden Schuhe werten nur dann Outfits auf, wenn das Material edel schimmert und sich von seiner weichen Seite zeigt. Wird das Leder nicht richtig gepflegt, kann es porös und brüchig werden. Benötigt werden dafür eine Raulederbürste, spezielles Schuhpflegemittel und ein geeignetes Imprägnierspray. Das behutsame Aufbürsten der Stiefel sollte alle sechs Wochen wiederholt werden. 


Bilder: Rieker, Tamaris, Firenze, Jana