Fitness


So wird das Wohnzimmer zum Trainingsparcours

Das Fitnessstudio ist zu, die Sporthalle geschlossen und zum Joggen ist es gerade zu regnerisch? Oder steht Ihnen einfach der Sinn nach einem kurzen, schnellen Training ohne größeren Aufwand? Platz dafür findet sich auch im Wohnzimmer. Und mit einigen wenigen Hilfsmitteln lassen sich auch daheim alle erdenklichen Muskelgruppen trainieren sowie Fitness und Kondition verbessern. Alles, was Sie brauchen, finden Sie in den Sportabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel. 

Gute Grundlage


Legen Sie eine Grundlage für Ihr Training: Die Gymnastikmatte FUN macht ihrem Namen alle Ehre. So machen Sit-ups & Co. auch auf hartem Fliesenboden keine Probleme.  

Auf dem Sprung


Seilchenspringen ist schon lange nicht nur ein Kinderspiel. Ambitionierte Sportler drehen regelmäßig mit Speed Fitness Springseilen ihre Runden. Die Modelle von V3Tec bieten dank integrierter Kugellager einen äußerst schnellen Lauf.


Gib Gummi!


Die in verschiedenen Stärken erhältlichen Fitnessbänder von V3Tec ermöglichen ein vielseitiges Fitnessprogramm für nahezu alle Muskelpartien. Die beigefügte Anleitung stellt bereits einige der möglichen Übungen vor.

Der Klassiker


Die Kurzhantel ist ein wahrer Klassiker im Krafttraining für die Arme. Und die stylischen Neopren-Farben setzen dieser in verschiedenen Gewichtsklassen verfügbaren Modelle setzen zusätzliche Trainingsanreize.


Neue Höhen erKlimmen


Mit einem Türreck gelingen Klimmzüge auch im Wohnzimmer, oder zumindest an der Schwelle dazu. Das Modell von V3Tec passt in jeden Türrahmen von 63 bis 100 cm Breite.

Die grosse Auswahl


In den Sportabteilungen der Vorteil-Center finden Sie darüber hinaus eine große Auswahl an weiterem Zubehör für Ihr Hometraining. Und mit einer Fitness-Watch aus den Medimax-Filialen dokumentieren Sie auf einfache Weise Ihren Fortschritt.



Tipp: Die Klassiker sind wieder in


Liegestütz, Kniebeugen und Sit-ups - vorübergehend waren die Klassiker in Verruf geraten, jetzt werden sie wiederentdeckt. Was Turnvater Jahn schon anno dazumal propagierte, ist als Calisthenics heute wieder en vogue: Einfache Übungen, bei denen nur gegen das eigene Körpergewicht gearbeitet wird, und zwar im doppelten Wortsinn. Diese Übungen sind ideal für den Einstieg, im Prinzip wird keinerlei Zubehör benötigt. Eine Fitnessmatte ist für manche Übungen empfehlenswert. Und wer nach den ersten Fortschritten nach Abwechslung giert, kann dann Schritt für Schritt mit Hanteln, Fitnessbändern und Co. aufrüsten.


Bilder: V3Tec, Vorteil-Center